Coin Flip Blog

Rahmenbedingungen / Basic Conditions

Click here to view english version

 

Die ausführlichen Details und Zusammenfassungen der Testergebnisse, aber auch aus meinen Erafhrungen hergeleitet Trading-Tipps, gibt es ab jetzt in meinem neuen für Newsletter-Abonnenten kostenlosen e-Book 'CoinFlipTrading Das Experiment' [Klick] zu lesen! Schnappt es euch und profitiert!

 

Warum der CoinFlip Test?

Ausgemachte Tradingexperten - allen voran der bekannte amerikanische

Tradingbuchautor Van K. Tharp - behaupten, dass der Einstieg beim Trading von so untergeordneter Rolle ist, dass sogar ein Münzwurf die Richtung eines Trades bestimmen kann.
Genau diese Behauptung werde ich hier nun öffentlich und für jeden nachvollziehbar unter die Lupe nehmen. Denn ausführliche, längerfristige, authentische Zahlen - in Form eines realistisch gehandelten Track Records - stehen der Tradergemeinde hierbei leider nicht zur Verfügung. Außerdem sollten die Ergebnisse - egal wie sie ausfallen - jedem ambitionierten Trader (einschließlich des Autors) interessante Informationen liefern, die das eigene Trading positiv beeinflussen können.

 

Die Rahmenbedingungen für das Experiment halte ich bewußt extrem einfach, damit die Transparenz und Aussagekraft gewahrt bleibt. Ich werde jeden Handelstag genau einen Trade im Bund Future durchführen. Die Richtung für diese Position lasse ich mir durch einen Münzwurf vorgeben. Danach manage ich den Trade nach meinen eigenen Regeln für den Exit im Verlust, oder im Gewinnfall.

 

Jeder einzelne Trade wird mit Chart zeitnah veröffentlicht - in der Regel am späten Nachmittag. Eine kurze Wochenübersicht gibt es jeweils am Wochenende. Die Richtung für die Trades der nächsten Woche gebe ich normalerweise Sonntags bekannt. Der Einstiegszeitpunkt ist immer genau 8.30 Uhr. Das max. zulässige Gesamtrisiko pro Trade werde ich bei steigendem Kontostand auf 2% der aktuellen Kontogröße (Anfangskonto 20k) beschränken. Die kleinste Lotgröße liegt trotzdem immer bei zwei Kontrakten. Eine extrem variable Positiosngrößensteuerung bleibt außen vor, um den Einfluß des Trademanagements (TM) auf den Erwartungswert des Ansatzes nicht zu stark zu verzerren.

 

Du als Leser weisst also immer im Voraus, wann ich den nächsten Trade in welche Richtung initiieren werde. Dadurch ist kein Spielraum für Manipulation gegeben. Der Testzeitraum ist längerfristig angelegt (ca. 250 Trades).

P.S. Du willst nichts mehr in meinem Blog verpassen?

Dann trage dich >>jetzt<< hier unten >>direkt<< in meinen Newsletter ein!

Diese Seite teilen