Coin Flip Blog

Trade #78 Chart

17. Januar 2011 , Geschrieben von Der Risikomanager Veröffentlicht in #CFT Trades

Soll ich mich ärgern, oder geht das Ergebnis dieses Trades in Ordnung?

 

In der Rückschau ist mein Exit für die Restposition wirklich etwas fragwürdig. Wenn der Trade live gehandelt wird, sieht es aber immer etwas anders aus. Wer den Chartverlauf betrachtet, wird gleich sehen, dass ich unheimliches Glück hatte. Mein Initialstop=ISL bei 124,46 wurde um 9:09 nur haarscharf verfehlt. Eigentlich lag es bei 124,48. Aus Erfahrung weiss ich, dass wichtige Pivots oft nur um 1 bis 2 Ticks herausgenommen werden. Deshalb gab ich zwei Ticks drauf, was sich ja auch enorm ausgezahlt hat.

FGBL-03-11--17_01_2011--15-Min-.gif

Da ich verhältnismäßig schlecht angekauft habe, gegen den Weg des übergeordneten Widerstands platziert war und ein hohes Risiko auf der Position hätte behalten müssen, nutzte ich die erste Reaktion und stieg ganz aus, anstatt das ISL weiter unverändert beizubehalten.

Beide Zielzonen wurden danach erreicht, aber heftig ärgern tu ich mich nicht (aber ein klitzekleines bißchen, geb ich schon zu ). Erst als die Kurse um ca. 10 Uhr ein eindeutiges, neues Tageshoch erreichen konnten, stellte sich die Marktsituation für mich anders da. Vor einiger Zeit agierte ich genau andersherum, und habe danach das volle Risiko für die Restposi kassieren müssen. That's Trading. Trotzdem muss es immer gut überlegt sein, sich frühzeitig aus dem Staub zu machen, weil ein erfahrener Trader Gewinne laufen lässt, dass kann sich immer vielfach auszahlen.

 

Bleibt festzuhalten: Für mich geht der Exit in Ordnung, wenn auch etwas ärgerlich im Rückspiegel. Bei weniger verbliebenem Risiko auf dem Rest, wäre es für mich ein klarer Fehler gewesen, so auszusteigen.

 

Diesen Post teilen

Kommentiere diesen Post