Coin Flip Blog

Stats Update Week #42

16. Juli 2011 , Geschrieben von Der Risikomanager Veröffentlicht in #CFT Track Record

Number of Trades: 5

Net Profit: 62,32% (since the beginning)

Net P/L:  1.573,85 € (current week)

Hit Rate: 60%

Average Win: 636,1€

Average Loss: -167,23€

Win/Loss Ratio: 3,8

Marktzeit: 2:39h

Anmerkung: Alle Werte in blau zeigen ein positives Tradingergebnis an. Grüne Werte befinden sich im langfristigen Zielkorridor des Tradingansatzes. Rote Zahlen hingegen machen deutlich, dass sich der Wert nicht im gewünschten Sollbereich befindet.

Note: All values in blue indicate a positive trading result. Green values are in the long term target range of the trading approach. Red numbers make clear, however, that the value is not in the expected reference range.

Fazit: Eine interessante Handelswoche mit deutlichem neuen Kontohoch und dem ein oder anderen Rekordwert liegt hinter CFT. Dabei befinden sich die Nettogewinne bei stolzen 1.573,85 €. Nur in der sehr guten Anfangsphase gab es eine bessere Handelswoche, was die absoluten Gewinne betrifft. Durschn. Gewinne von 636,10 € pro Trade sind definitiv eine Bestmarke. Auf der Gegenseite konnten die durschn. Verluste trotz drei Kontrakten Standardpositionsgröße wieder sehr niedrig gestaltet werden. Dadurch ergibt sich ein ebenfalls sehr gutes WLR von 3,8.

Die Hit Rate ist auch im besseren Terrain zu finden, wenn es hier auch schon besser lief. Aber wie die meisten mitbekommen haben sollten, braucht ein Trader bei diesem Wert keine Monsterzahl, um gute Ergebnisse erzielen zu können - Durchschnitt reicht auf diesem Gebiet zum Glück aus.

Zum Schluß bleibt mir noch ein Extremwert zu vermelden: es ist die Tradedauer. Sie liegt (glaube ich zumidnest zu wissen) auf niedrigstem Niveau seit Testbeginn. Mickrige 2:39h reichten aus, um dieses tolle Wochenergebnis zu erreichen. Das bedeutet im Umkerhschluss, dass der Bund Future seine Dynamik in dieser Woche gehörig gesteigert hat, und das gute Swings direkt aus der Eröffnungszone heraus - ohne großes Auspendeln der Kurse - stattgefunden haben. In solch einem Marktumfeld fühlt sich dieser Ansatz sauwohl. Das Trading ist dann meistens auch recht einfach. Viele Trades sind jeweils klare Winner oder Looser.

Auf zur Woche #44, es kann fast nur schlechter werden, alles andere wäre eine angenehme Überraschung.


Diesen Post teilen

Kommentiere diesen Post