Coin Flip Blog

Stats Update Week #35

28. Mai 2011 , Geschrieben von Der Risikomanager Veröffentlicht in #CFT Track Record

Number of Trades: 5

Net Profit: 50,32% (since the beginning)

Net P/L: -94,10 (current week)

Hit Rate: 20%

Average Win: 375,18€

Average Loss: 117,32€

Win/Loss Ratio: 3,19

Marktzeit: 19:46h

Anmerkung: Alle Werte in blau zeigen ein positives Tradingergebnis an. Grüne Werte befinden sich im langfristigen Zielkorridor des Tradingansatzes. Rote Zahlen hingegen machen deutlich, dass sich der Wert nicht im gewünschten Sollbereich befindet.

Note: All values in blue indicate a positive trading result. Green values are in the long term target range of the trading approach. Red numbers make clear, however, that the value is not in the expected reference range.

Fazit:  Die Hit Rate war wieder niedrig. Wobei nur die ersten beiden Verlusttrades klare Looser waren. Bei den anderen zwei Trades entschied allein die verwendete Exitvariante über Gewinn und Verlust. Die Tradedauer ist ähnlich hoch wie in der Vorwoche auch. Der Bund Future lässt sich also Zeit, bis er eindeutig eine Richtung einschlägt bzw vorankommt.

Ein Blick in die Statistik zeigt, dass zuletzt 14 Trades hintereinander ausskalliert worden sind. Diese Tatsache ist ausschlaggebend dafür, dass der Account auf Wochenbasis weiter stagniert. Allerdings habe ich nur bei vier davon fälschlicherweise einen Scale out vorgenommen. Alle anderen endeten tatsächlich mit Verlust (wie schon erwähnt hätte ich bei Trade#164 jedoch nicht frühzeitig Risiko abbauen dürfen. Dass war ein individueller Fehler, der sehr teuer geworden ist). Speziell diesen Wert muss jeder Trader genau im Auge behalten, der eine solche Taktik anwendet. 

An der aktuellen Serie wird deutlich, wie wichtig Geduld beim Trading ist (nicht nur während eines Trades). Um das Handelskonto pushen zu können, muss alles zusammenpassen. Diese Situationen sind im Verhältnis meist rar gesät. In der Zwischenzeit geht es nur darum, sein Kapital mehr oder weniger zusammenzuhalten. Auch Trades die nicht optimal verlaufen verdienen dabei die gleiche Aufmerksamkeit, wie die Top Deals. Diese auf den ersten Blick lästigen und bedeutungslosen Trades entscheiden darüber, von welchem Niveau aus das nächste Knallbonbon starten kann. Nichts im Trading ist erzwingbar, außer der langfristige Erfolg durch richtiges Verhalten.

Diesen Post teilen

Kommentiere diesen Post