Coin Flip Blog

Refinanzierungsbedarf Italien 2012

6. Januar 2012 , Geschrieben von Der Risikomanager Veröffentlicht in #Common

Wer davon ausgeht, Italien ist jetzt das größte, akute Problem in der Eurokrise, den sollten folgende Zahlen interessieren:

Refinanzierungsbedarf Italien für 2012: ca. 360 Mrd.

Davon im...

...Januar rund 15 Mrd.

...Februar rund 53 Mrd.

...März rund 44 Mrd.

...April rund 45 Mrd.

Damit ist klar: Der Januar könnte noch als Schonfrist für alle Beteiligten der Krise gelten. Ab Februar jedoch könnten die Eurowellen wieder höher schlagen.

Auch wenn die Schätzungen über die größe des Volumens von Quelle zu Quelle etwas variieren. Fest steht: Der Finanzierungsaufwand für die Staatsschuld, ist für die italienische Regierung - im Fünfjahreszeitraum 2010 bis 2015 - in diesem Jahr mit Abstand am höchsten. Das passt ja wie die Faust aufs Auge, wo gerade das Vertrauen der Anleger auch bei italienischen Anleihen anfängt zu bröckeln. Aber so ist es oft, wenn es mies läuft.

Da bis Ende April auch geplant ist, die letzten "EU - Rettungsgipfelbeschlüsse" von Anfang Dezember detailliert auszuhandeln, ist abzusehen, dass dem ersten Quartal des neuen Jahres - für die Euro - Krise - eine wichtige Bedeutung zukommen wird.

Diesen Post teilen

Kommentiere diesen Post